Lab2Venture bearbeitet Projekt von Prof. Bölker

Das Schülerlabor des Botanischen Gartens der Philipps-Universität nimmt in diesem Jahr als eines von zwölf deutschlandweit ausgewählten Schülerlaboren an dem Projekt "Lab2Venture" teil. Das Projekt funktioniert so, dass Unternehmen oder Einrichtungen einer Schülergruppe einen Auftrag erteilen, eine Forschungsfrage zu bearbeiten. Zwei Professoren aus dem Fachbereich Biologie der Philipps-Universität haben ein Projekt gestellt.


Januar 2016 - Oberstufenschüler von der Herderschule Gießen, der Freien Waldorfschule Marburg und dem Landschulheim Steinmühle haben sich nun unter der Leitung von ihren Biologielehreren und den Mitarbeitern des Schülerlabors, Malte Klimczak und Christian Deurer, zusammen getan und werden in den nächsten Monaten an den Projekten arbeiten. Dabei lernen die Schüler nicht nur die Arbeitsmethoden in der Biologie kennen, sondern auch unternehmerisches Denken. Zum Abschluss des Projektes werden sie ihre Ergebnisse den Auftraggebern präsentieren und auch dokumentieren, wie sie das Budget eingesetzt haben, dass sie zur Verfügung gestellt bekommen haben.

Drei Professoren der Universität Marburg und die Firma Schneider Optik aus Fronhausen haben dazu konkrete Forschungsfragen für die Schülergruppen bereitgestellt. Für die Genetiker um Herrn Professor Bölker werden die Schüler genetische Merkmale des Maisbeulenbrands, ein Pilz der Maispflanzen befällt analysieren. Im Rahmen des Projektauftrags sollen die Schüler die genetische Konfiguration der lokalen Maisbeulenbrandpopulation untersuchen. Dazu müssen infizierte Maispflanzen im Umland von Marburg gesammelt werden, um dann mithilfe von molekularbiologischen Methoden die genetische Konfiguration zu ermitteln. Der SFB 987 wird dieses Projekt finanziell unterstützen.


Das Projekt wird finanziert vom TheoPrax-Zentrum im Fraunhofer Institut für Chemische Technologie, von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie von LernortLabor, dem Bundesverband der Schülerlabore.


 Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Lab2Venture.